Ausbildung

Radiästhesie – Austesten, Einschwingen und Ausleiten mit dem Tensor

Laut der Chaostheorie sind alle Dinge im Universum miteinander verbunden und hängen zusammen. Alle Dinge basieren auf Schwingungen. Ein Tensor macht diese sichtbar. Schon im alten Ägypten wurde damit gearbeitet, was heute Grabstädten und deren Funde belegen. Später findet man in der Literatur auch Hinweise, dass z.B. Galileo Galilei oder Hildegard von Bingen mit Radiästhesieinstrumenten gearbeitet haben.

Wir können mit dem Tensor Lebensmittel, Nahrungsergänzungen, Bachblüten etc. nach Verträglichkeit oder Unverträglichkeit austesten. Auch können wir für den Körper dienliche Dinge in unser System einschwingen sowie Substanzen und Energien, die nicht in unseren Körper und unser System gehören, ausleiten.

Inhalt der Ausbildung

Wir beginnen die Ausbildung mit einem Theorieteil. Anschließend gehen wir in den großen Praxisteil über. (Bitte einen eigenen Tensor mitbringen). Wir starten mit den ersten Übungen mit dem Tensor und bekommen ein Gefühl im Umgang damit. Nach und nach lernen wir die unterschiedlichen Methoden, Techniken und haben auch immer genug Zeit zum Ausprobieren und Testen – sowohl für uns als auch für und mit einem Übungspartner.

1 zu 1 Ausbildung
Termine nach Vereinbarung

Gruppenausbildung:
09.10.2022 | 10-17 Uhr

Wo:
Animamea Akademie
Im Wingert 3
Mömbris-Niedersteinbach

Kosten:
179,- € inkl. MwSt

Inklusivleistungen:

  • Handouts
  • Teilnehmerzertifikat
  • Snacks, Mittagessen und Getränke

Anmeldung hier:

+49(0)6029/9849880

info@animamea-akademie.de

Laut der Chaostheorie sind alle Dinge im Universum miteinander verbunden und hängen zusammen. Alle Dinge basieren auf Schwingungen. Ein Tensor macht diese sichtbar. Schon im alten Ägypten wurde damit gearbeitet, was heute Grabstädten und deren Funde belegen. Später findet man in der Literatur auch Hinweise, dass z.B. Galileo Galilei oder Hildegard von Bingen mit Radiästhesieinstrumenten gearbeitet haben.

Wir können mit dem Tensor Lebensmittel, Nahrungsergänzungen, Bachblüten etc. nach Verträglichkeit oder Unverträglichkeit austesten. Auch können wir für den Körper dienliche Dinge in unser System einschwingen sowie Substanzen und Energien, die nicht in unseren Körper und unser System gehören, ausleiten.

Ablauf der Ausbildung

Wir beginnen die Ausbildung mit einem Theorieteil. Anschließend gehen wir in den großen Praxisteil über. (Bitte einen eigenen Tensor mitbringen). Wir starten mit den ersten Übungen mit dem Tensor und bekommen ein Gefühl im Umgang damit. Nach und nach lernen wir die unterschiedlichen Methoden, Techniken und haben auch immer genug Zeit zum Ausprobieren und Testen – sowohl für uns als auch für und mit einem Übungspartner.